Iltis! Iltis!

Ich trete vor die Tür, in die Kurzvorhalbachtwelt. Noch so gerade eben liegt die Erinnerung an nächtliche Stille in den Straßen. Im Dämmerlicht kauern vereinzelt rauchende Menschen auf Bänken. Ein Auto braust viel zu schnell und viel zu laut übers Kopfsteinpflaster. Zwei Straßen weiter dröhnt ein Laubbläser. Jemand hat Hängeregistermappen ausgesetzt. Ich erinnere mich, dass…

Silber und Gold

Ich trete vor die Tür. Blick nach rechts, Blick nach links. Alles frei? Komm’, grünes Wunder. Mein Fahrrad rollt neben mir den kleinen Treppling hinunter. Der Himmel ist ganz Dunst. Hochnebel hängt über der Stadt. Er schimmert gülden. Dort hinten, im Osten, macht sich die Sonne auf ihren Weg. Es ist August. Die Tage werden…

Das Hemd im Wind

Ich trete vor die Tür. Hm. Um bei der Wahrheit zu bleiben: Ich ziehe mich selbst am Haarschopf vor die Tür. Denn die Gemütslage ist eher auf Zuhause einrollen und auf bessere Zeiten hoffen eingestellt. Es kam noch Wetter hinzu und mir einstweilen die Freude am Draußensein abhanden. Kein Gehen. Kein Rad fahren. Kein Reiten.…